Crossdeck

Kastendrachen sind immer so eine Sache… Auf der einen Seite sind es eigentlich immer tolle und am Himmel wunderschöne Flugkonstruktionen. 😎 Auf der anderen Seite sind es bedingt durch die Art der Konstruktion eben auch Drachen für die es einfach Wind braucht. 😯

Es ist verhältnismäßig viel Stoff, es ist immer ein relativ schweres Gestänge (alleine schon durch die reine Anzahl an Stäben) und wie beim Crossdeck, dem Tribird u.a. wird noch ein oder mehrere Schwänze benötigt um den Flug zu stabilisieren. 😯

Also alles Dinge die einfach Wind benötigen. Genau an dem Wind mangelt es in unseren südlicheren Breiten. Wobei es ja nicht mal der wind an sich ist, sondern eben dessen Stabilität. Für einen solchen Kasten muss der Wind eben mit einer stabile Stärke wehen.

Was mich aber 2016 nicht davon abgehalten hat diesen Crossdeck von CIM zu kaufen. Der primäre Grund war, dass mir diese Drachenart einfach mal gefällt, ganz unabhängig von den genannten Punkten. Der sekundäre Grund war, dass ich seinen großen Bruder schon seit einigen Jahren besitze und mit dieser Crossdeck sogar das gleiche Farbdesign aufweist. Last but not least war es dann auch der Kampfpreis mit dem dieser Drachen über den imaginären Ladentisch gehen sollte 😮

Im vergleich zum Tribird ist er recht klein aber es ist dann doch immer wieder erstaunlich welche Zugkräfte hier entstehen. Ebenso erstaunlich und wunderbar anzusehen sind die Bewegungen im Wind mit bzw. gerade auch durch den Schwanz.