Kap Foil 3.0 (nach Ralf Beutnagel)

Beim Rodgauer Drachenfest 2019 war am Samstag erstaunlicherweise richtig Wind über der Wiese. Die Folge war, dass die großen Lifter, also alles ab 8qm, ein bissl Probleme bekamen. Nicht was den eigentlichen Flug angeht, sondern mehr aufgrund der dann doch engeren Verhältnisse mit dem zur Verfügung stehenden Platz. Nachdem ein Kumpel von DC-Aiolos seinen 12qm Lifter eingepackt hat und auch mit dem 8qm Lifter Probleme hatten waren wir auf der Suche nach einer Alternative.

Beim Drachenhändler, der das Drachenfest mit seinem Verkaufszelt nutzte, hatte ich diese Alternative mit der 3qm KAP Foil nach Ralf Beutnagel gefunden. Ich habe ja schon die KAP Foil 8.0 und spiele ja schon seit einiger Zeit mit der Idee die „Familie“ zu vervollständigen, sprich die 5qm und die 3qm anzuschaffen.

Nachdem für die 3qm ein sensationeller Preis aufgerufen wurde, hat sich das mit der 3qm KAP Foil seit Herbst 2019 erledigt. 😎 😮 Über die Farben kann man sich bestimmt trefflich streiten, auch über die Tatsache, dass der Schwanz für den Flug ein absolutes muss, ist kann man diskutieren, über die Flugleistungen nicht. Die steht außer Frage. Das Teil steht wie ich es vom großen Bruder kenne superstabil, wie eine „1“ im Wind.

Bei dieser Variante ist die Sache mit dem „etwas mehr Wind“ im Vergleich zu vergleichbaren Liftern der gleichen Größe egal. 3 Quadratmeter holt man dann raus, wenn der Wind, wie im September 2019, so stark weht, dass die Großen nicht mehr mitspielen wollen.